Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ruinen Tour: Wandern Wandern Wandern Wandern

Der Rhöndorfer Bahnhof ist der Startpunkt. Wandern Wandern Wandern Wandern

 

Nach einem ordentlichen Aufstieg ist das erste Highlight die Löwen Burg. Im großen Bogen geht es dann zur Burg Drachenfels. Auf dem Weg dahin treffen wir auch auf die Überreste der Burgen Ittenbach und Rosenau und überqueren noch den ehemaligen Steinbruch, dem die Wolkenburg zum Opfer fiel. Wandern Wandern Wandern Wandern

Fitness Voraussetzung: Gut - sehr Gut

Tour der Sehnsucht:

Nichts weckt so sehr Sehnsüchte, wie ein Blick in die Ferne. Wandern Wandern Wandern Wandern
So startet diese Tour am Bahnhof Rhöndorf und geht bergauf nördlich am Waldfriedhof (Grabstätte Konrad Adenauer) vorbei zum ersten Aussichtspunkt Kuckstein. Wandern Wandern Wandern Wandern
Von da aus ist es nicht weit, zur malerischen Löwenburgruine, auf der eine kleine Rast eingelegt werden kann. Wandern Wandern Wandern Wandern
Frisch gestärkt geht es nun in Richtung Drei-Seen-Blick am Lohrberg und von da zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf die Löwenburg. Wandern Wandern Wandern Wandern
In Richtung Rhein geht es vorbei an den Ofenkaulen und wenn gewünscht und noch genug Kraft vorhanden ist, auf den meist besuchten Berg von NRW, den Drachenfels.

Fitness Voraussetzung: Gut - sehr Gut Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge

Gräber Tour: Wandern Wandern Wandern Wandern

Die Tour beginnt am Friedhof Oberkassel.

Nach einem kurzen Stop unterhalb der Rabenlay geht es kurz aber kräftig hinauf zu dem neu errichteten Aussichtspunkt auf der Rabenlay, der sich oberhalb der 1913 entdeckten und leider zerstörten ca. 13-14 Tausend Jahre alten Grabstätte befindet. In dieser Grabstätte befand sich der älteste Nachweis für die Verbindung von Mensch und Hund. Wandern Wandern Wandern Wandern
Nach einer Verschnaufpause geht es dann oberhalb weiter Richtung Ennert, wo sich zwei gut erhaltene aber noch nicht erforschte Grabhügel befinden.
Danach geht es zu dem Grabhügel Feld bei Niederholtorf. Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge SiebengebirgeSiebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge
Der Rückweg kann frei gewählt werden.

Fitness Voraussetzung: Gut - sehr Gut Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge

Tour Lauterbach - Pleisbach - Sieg:

Diese Tour startet am schönen Kloster Heisterbach und endet an der Mündung des Pleisbach in die Sieg.
Der Verlauf der Tour lädt zum gemütlichen wandern ein und hält die eine oder andere Geschichte bereit. Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge
Aufgrund des Charakters der Tour empfiehlt es sich, mit dem Bus anzureisen. Linie 520 vom Bahnhof Niederdollendorf.  Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge

Länge der Tour ca. 15 km Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge SiebengebirgeSiebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge

Fitness Voraussetzung: Einsteiger - Gut
Vom Ende der Tour zur Straßenbahn in St. Augustin sind es noch 1,5 km

Mühlen Tour:

Die Geschichte der Korn- und Ölmühlen im Siebengebirge war lange eine Erfolgsgeschichte. Doch ist es der Industrialisierung geschuldet, dass die meisten Mühlen im Siebengebirge nur noch als Ruinen oder Wohnhäuser zu bewundern sind.  Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge  Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge
So ist die Mühle in Holzlar am nördlichen Rand des Siebengebirges die einzige noch funktionstüchtig Mühle, was wir dem Verein Holzlarer Mühle e.V. und ihren Wandern Wandern Wandern Wandern Unterstützern zu verdanken haben. Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge Siebengebirge